Chronik

Chronik

1959
01.09.1959

Betriebseröffnung: Bau- und Möbelschreinerei in der Garage und im Keller der Breslauer Str. 1 – ca. 50 m² – 1-Mann-Betrieb

31.12.1959
Umzug in die Gerolsbacher Str. 9 - Ansiedlung in das Anwesen Schruff – Ausbau des selben - 4 Mitarbeiter – 200 m²
1965
31.12.1965

Fertigstellung und Einzug in eine neue Werkstatt an der Berliner Str. 2 – 600 m² – 12 Mitarbeiter, 6.000 m² Grund

Witetschek Schreinerei - Chronik

1970
31.12.1970
Erweiterung der Werkstatt mit ca. 800 m² - Investitionen in: Verbesserung der Maschinen, Vergrößerung der Sozialräume
1975
01.07.1975
Fertigstellung und Einweihung eines Möbelhauses mit 1.500 m² an der Berliner Str. 2 – 50 Mitarbeiter
1981
01.08.1981

Fertigstellung einer Erweiterung der Werkhalle mit Holzlager – 1000 m² – Zeitweise über 80 Mitarbeiter

Witetschek Schreinerei - Chronik

1994
1994
Kauf einer Schreinerei in Waidhofen – 9.000 m² Grund, 1.600 m² Halle mit Nebenräumen
1996
1996
Tochter Doris Wintermayr übernimmt das Möbelhaus in eigener Leitung
1999
15.10.1999
Ein schwarzer Tag in der Firmengeschichte: Brand im Werkstattgebäude – fast mit Totalschaden an der Berliner Str. 2 in Schrobenhausen. Innerhalb von 2 Wochen wurde bereits wieder in der Werkstatt in Waidhofen weiter produziert, so dass ohne Schaden für unsere Kunden weiter ausgeliefert werden konnte
Okt. - Dez. 1999
Kompletter Umzug der Schreinerei nach Waidhofen
2003
01.01.2003
Sohn Roland Witetschek übernimmt als alleiniger Inhaber die Firma Witetschek Schreinerei
2005
13.10.2005

Seniorchef Erich Witetschek verstirbt.Als Firmengründer bleibt Erich Witetschek auch nach seinem Tod in unser aller Gedächtnis

2009
2009
50 Jahre Firma Witetschek
2013
01.03.2013

Inbetriebnahme einer neuen SCM-Winkelanlage, um den Anforderungen der EnEV gerecht zu werden

Witetschek Schreinerei - Chronik